Unser Kino im Wandel der Zeit...



1926

Unsere Geschichte beginnt  mit Vorführungen von Stummfilmen mit

Klavierbegleitung im Saal der Gaststätte zur Krone.














1953

Die Letzte Vorstellung der Kronen-Lichtspiele fand statt.

Die Kronen-Lichtspiele wurde geschlossen und es stand der Umzug

in den großen Kurhaus-Saal an.


1956

Der Kronensaal eröffnete als BAMBI Lichtspiele wieder und der

Betrieb ging wieder seinen gewohnten Gang.













1980

Der Besitzer Wilhelm Haas verstarb und die Frage stand im Raum,

schließen oder weitermachen ?

Margot Haas (Tochter von Wilhelm Haas) und Ihr Ehemann Volker Weis

entschieden sich für das weiterbetreiben des Lichtspielhauses.


1982

Ein kompletter Umbau wurde durchgeführt.

Der Bauantrag lautete: Umbau des Lichtspieltheaters in

zwei Lichtspielsälen mit Schaffung von 2 Notausgängen.


1983

Zwei Säle wurden geboren. Die Neueröffnung der 2 Kinos

BAMBI und CAMERA fand vom 4.-6. März 1983 mit Tagen der offenen Tür,

Trailershow und Kinoplakat-Verkauf statt. Offizieller Eröffnungsfilm war der

Film 'Der Gezähmte Widerspenstige' Am Montag den 7. März startete

bundesweit die Aktion 'MONTAG-KINOTAG' an der sich

unser Lichtspielhaus anschloss.













Es folgte in kürzerster Zeit eine Kooperation mit dem Linden-Theater

in Geisenheim und die Übertragung der Terminierung an den

Mitarbeiter einer großen Kinokette.

Dadurch erhielten wir viele Filme nicht nur früher sondern auch direkt zum Start,

was die Besucherzahlen stark ansteigen ließ.


Für Kurgäste haben wir später einen eigenen Rückfahrservice entwickelt,

um sie rechtzeitig in die Kliniken zurück zu bringen.


Weitere Erfolge dann das 'KIK-Kinderkino' die 'Auslese am Mittwoch' und nicht zu vergessen die

'Lange Kinonacht' mit 2 Filmen zu einem Preis.

Zwischen 50 und 80 Besuchern Freitag und Samstag um 22:30 Uhr

hätten wir vorher nicht für möglich gehalten.


Jahre vergingen und durch das fortgeschrittene Alter von Frau und Herrn Weis und die vor Ihnen

liegenden Kosten für eine Digitalisierung ließ den Entschluss reifen die Schließung ins Auge zu fassen.

Das Kino wurde geschlossen und die 84 jährige Kinogeschichte Bad Schwalbachs wurde erstmals beendet.

Eine spätere Verpachtung erwies sich als flop.


2012 

An einem Wochenende wurden nochmals die

Projektoren zum Leben erweckt um den in Bad Schwalbach

und dem Wispertal gedrehten Film 'EIN RUHIGES LEBEN' zu zeigen.

Über 300 Besucher fanden damals nochmal Ihren Weg in IHR Kino.

Dann viel der Letzte Vorhang und es war endgültig Schluss.


Wir hatten zwar keine große Hoffnung auf eine Fortsetzung,

konnten uns aber auch nicht zu einer Nutzungsänderung entschließen.


2016

Ein neuer Lichtblick.

Getreu dem Motto, die Hoffnung

stirbt zuletzt haben sich nun wagemutige junge Leute gefunden die

Kinotradition Bad Schwalbachs fortzusetzen.


Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten

 und Erneuerng der Technik wurde das Kino

nach knappen 5 Jahren am 16.07.2016 wiedereröffnet.

Betreiber ist die neu gegründete Bambi und Camera UG bestehend aus den

Gesellschaftern Stefanie Lehmann und Christian Dämgen.


Wir bedanken uns bei Frau Lehmann und Herrn Dämgen für Ihren Mut

die nun schon 90 jährige Tradition fortzusetzen.


Die Einwohner von Bad Schwalbach und Umgebung bitten wir durch zahlreiche

Kinobesuche mitzuhelfen, das aus dem Lebenstraum

der neuen Inhaber kein Alptraum wird.

Bambi ab 1956

Kronen Lichtspiele 1926

Bambi und Camera

ab 1983

gez.